Vokabelcheck: poisson d’avril vs Aprilscherz

poisson-avril.jpg

Niemand weiß so recht, weshalb in Frankreich der Aprilscherz poisson d’avril, also Aprilfisch, genannt wird. Um die Entstehung des Ausdrucks ranken sich verschiedene Hypothesen und Anekdoten:

  • Der französische König Karl IX beschloss im Jahre 1564, den Jahresanfang vom 1. April auf den ersten Januar zu verlegen. Einige Querköpfe beharrten jedoch auf das ursprüngliche Datum und machten sich der Tradition gemäß Neujahrsgeschenke. Andere wiederum, die den Querköpfen eines auswischen wollten, übergaben Spaßgeschenke und spielten Streiche. Das erklärt natürlich immer noch nicht das Wort Fisch.
  • Eine weitere Hyptohese hingegen beschreibt, dass der erste April häufig gegen Ende der Fastenzeit war. Da während der Fastenzeit aus Glaubensgründen kein Fleisch, sondern Fisch gegessen wurde, bekamen manche, die besonders darauf aus waren, wieder Fleisch essen zu können, einen falschen Fisch geschenkt.

Und woher kam der Brauch in Deutschland? Laut Wikipedia geht eine der Legenden ebenfalls auf Karl IX und seine Kalenderänderung zurück.

Kurze Anmerkung zum Schluss: Dieser Post ist KEIN Aprilscherz :-)

ist seit ihrer Kindheit an Medien interessiert: Zunächst gestaltet sie die Mini-Zeitung, die sie unter ihren Klassenkameraden verbreitet. Auch mit kleinen, privaten Radiosendungen hält sie ihre Nachbarn und Freunde bei Laune.

Im Jahr 2000 macht sie ein Praktikum bei der Badischen Zeitung und tastet sich an den Beruf des Journalisten heran.

Nachdem sie das Internet als neues Medium für sich entdeckt, startet sie 2006 diesen Blog, um über ihr Leben als Deutsche in Frankreich zu erzählen.

Kurz darauf (2007) launcht sie ihre professionellen Blogs zum internationalen Online-Recruiting (www.online-recruiting.net) und 2011 Social Media Recruiting (www.socialmedia-recruiting.com).

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Xing 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>