Frühlingsgefühle in Lyon – Unterwegs mit dem Fahrrad: jetzt doch!

Die Lyoner Sonne weckt mich aus dem Winterschlaf, und ich muss gestehen, dass ich meine Meinung zu den “kleinen, praktischen Wegbegleitern, den Leihfahrrädern Vélo’v” geändert habe: Ich bin zur Vélov-Anhängerin geworden. Seit Anfang April habe ich dank meiner TCL Monatskarte ein Spezialabonnement für die lustigen rot-silbernen Fahrrad-Ungetüme: Für gerade mal 5 Euro im Jahr kann ich an einer der unzähligen Stationen mein Velo mieten und drauflos fahren. Die erste Stunde ist für mich sogar kostenlos – wie gesagt, dank meiner öffentlichen Verkehrsmittel Monatskarte. Normalerweise ist immer jeweils die erste halbe Stunde Fahrradstrampeln gratis.

Jedenfalls nutze ich den Leihservice seit diesem Monat regelmäß und freue mich über jede Gelegenheit, z.B. abends nach der Arbeit oder am Wochenende ein Stück Fahrrad zu fahren. Zum Beispiel entlang der Berges du Rhône oder auf dem seit 2008 bestehenden Fahrradweg zwischen dem Bahnhof Part Dieu und Meyzieu. Dieser Radweg beträgt an die 17 Kilometer und verläuft entlang der Tramway T3.

Seit meinem letzten Heimatbesuch in Deutschland habe ich nun auch endlich meine Inliner eingepackt, und werde damit bald auch fahren. Der Sommer kann kommen!

Weitere Quellen:

Update 2010: der jährliche Beitrag wurde auf 15 Euro angehoben. Ist zwar eine sehr deutliche prozentuale Erhöhung, aber immer noch spottbillig für das, was man dafür machen kann. Und wesentlich preisgünstiger als beispielsweise in Paris (Vélib) oder anderen französischen Städten, in denen dieses Modell aufgegriffen wurde.

ist seit ihrer Kindheit an Medien interessiert: Zunächst gestaltet sie die Mini-Zeitung, die sie unter ihren Klassenkameraden verbreitet. Auch mit kleinen, privaten Radiosendungen hält sie ihre Nachbarn und Freunde bei Laune.

Im Jahr 2000 macht sie ein Praktikum bei der Badischen Zeitung und tastet sich an den Beruf des Journalisten heran.

Nachdem sie das Internet als neues Medium für sich entdeckt, startet sie 2006 diesen Blog, um über ihr Leben als Deutsche in Frankreich zu erzählen.

Kurz darauf (2007) launcht sie ihre professionellen Blogs zum internationalen Online-Recruiting (www.online-recruiting.net) und 2011 Social Media Recruiting (www.socialmedia-recruiting.com).

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Xing